Beteiligte im LEADER-Prozess

Ziel und Zweck der Lokalen Aktionsgruppe ist es, die Ausarbeitung des REK zielführend zu begleiten, zu organisieren, koordinierend zu unterstützen bzw. umzusetzen. Dabei spielt die nachhaltige Inwertsetzung der regionsspezifischen Ressourcen im Rahmen einer basiskommunikativen Förderung der eruierten Stärken und einer Verringerung der festgestellten Schwächen sowie die Einbindung daraus folgender Ergebnisse und Erkenntnisse in das Gesamtkonzept eine entscheidende Rolle.

Dies geschieht u.a. durch Kooperation und Vernetzung der öffentlich-privaten Partnerschaften. Die LAG reagiert auf Entwicklungsveränderungen und implementiert diese in die Fortschreibung des REK.

Die umfassende Information der Öffentlichkeit erfolgt im Rahmen der o.g. Ziele. Grundlage allen Handelns sind das Leitbild bzw. die Leit- und Entwicklungsziele zur nachhaltigen Regionalentwicklung der Region Wesermünde-Süd und die darauf aufbauende Entwicklungsstrategie.

Die LAG Wesermünde-Süd setzt sich zum Ziel, die bereits bestehenden europäischen Netzwerke in Form von Kooperationsverabredungen weiter auszubauen bzw. neue zu initiieren und sich entsprechend transparent einzubringen.

Unterstützt werden die Mitglieder der Lokalen Aktionsgruppe vom Regionalmanagement und der LEADER Geschäftsstelle der Region Wesermünde-Süd.


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.